Mit Stiefeln ins Büro

Stiefel im Büro sind eine schwierige Sache. Denn laut Business Knigge haben sie vor allem in klassischen Berufen im Büro nichts zu suchen. Aber wenn die Temperaturen sinken, hat man als Frau oft einfach keine andere Alternative. Bei Minusgraden, Schnee, Eis und Matsch sind Pumps definitiv die schlechtere Wahl. Der Knigge rät, wenn es gar nicht anders geht, sollte man die Stiefel auf dem Weg zur Arbeit anziehen, sich aber Schuhe zum Wechseln mitbringen und die Stiefel sofort ausziehen, wenn man im Büro angekommen ist.

Meiner Meinung nach, lässt sich das so pauschal nicht sagen. Es kommt immer auf den Stiefel an. Ein eleganter schwarzer Lederstiefel mit einem filigranen Absatz kann in meinen Augen perfekt unter der Anzughose oder zum Bleistiftrock auch im klassischen Business getragen werden. In modernen Berufen darf es auch schon mal mehr sein. Von Bikerstiefeln oder derben Boots rate ich jedoch dringend ab. Die sehen einfach nicht nach seriöser Geschäftsfrau aus.

In meinem heutigen Beitrag zeige ich euch ein Beispiel der modernen Variante. Hier kombiniere ich ein paar braune Stiefel mit Blockabsatz zu einer farblich passenden Handtasche und dunkler Jeans. Businesstauglich wird das Ganze durch einen schlichten schwarzen Blazer.

IMG_6629

IMG_6547

IMG_6559

IMG_6537

IMG_6590

IMG_6588

IMG_6552

IMG_6637

IMG_6529

Tatjanas Outfit:

Blazer: More & More
Bluse: Zara
Jeans: Calvin Klein
Schal: Seide-Kashmir-Mix, ein Mitbringsel aus Budapest
Stiefel: Geox
Tasche: Furla
Handschuhe: Roeckl

FacebooktwitterpinterestmailFacebooktwitterpinterestmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.